Direkt zu: Pressemeldungen | Videos | Bildarchiv | Termine | Facebook

Pressemeldungen

07.2014 – GDS – Das Steuerbüro.

03.2014 – Kommunikation & Seminar – All Blues.

KuSAllBlues1-BBM610

KuSAllBlues2-BBM610

06.2013 – Tagesspiegel – Die Knast-Kapelle.

TagesspiegelKnastkapelle1 TagesspiegelKnastkapelle2

06.2013 – Neue Töne im Knast

Stern05_2014EinbesondererMensch

06.2013 – 5 Minuten Vertrauen … können das Leben ändern.

13-06-InterviewBigbandJVAMoabit1 13-06-InterviewBigbandJVAMoabit2 13-06-InterviewBigbandJVAMoabit3 13-06-InterviewBigbandJVAMoabit4 13-06-InterviewBigbandJVAMoabit5

21.06.2013 – Bigband-Projekt im Knast: „Auf die Pauke statt auf die Fresse“

pdf_icon_256x256_free-commercial-use Bigband-Projekt im Knast: „Auf die Pauke statt auf die Fresse“

Spitzentrainerin Sandra Weckert entwickelt Talente von Gefangenen in der JVA Moabit im Auftrag des Berliner Senats – Konzert am 21. Juni war ein voller Erfolg

Berlin, den 21. Juni 2013.
Bigbands und Orchester funktionieren wie eine Gesellschaft. Jeder Musiker hat eine bestimmte Aufgabe, eine definierte Funktion und ist im Konzert mit anderen in eine Art Hierarchie eingebunden. Nur gemeinsam und miteinander wird das gewünschte Ziel erreicht – ein wohlklingendes Musikstück, das dem Publikum gefällt. Eine Erkenntnis, die die Berliner Leadership- und Teamexpertin Sandra Weckert im Auftrag der Berliner Senatsverwaltung für Justiz und Verbraucherschutz im Rahmen eines Projektes auf Strafgefangene in der Justizvollzugsanstalt (JVA) Moabit überträgt. Durch das Bigband-Projekt sollen die oftmals nur auf ihre Straftaten reduzierten Gefangenen Teamkompetenz und Interaktion erlernen und erfahren, welche Begabungen und Talente in ihnen schlummern.

„Justizvollzug ist eine gesellschaftliche Aufgabe und hat verschiedene Funktionen zu erfüllen. Er soll in erster Linie den Menschen dienen. Trotz Straftat – und sei sie noch so schlimm und tragisch – handelt es sich bei den Gefangen wie bei allen anderen Menschen um Persönlichkeiten mit einzigartigen Talenten und Begabungen. Dies auch jenseits der Kriminalität und der begangenen Taten. Diese sind nur ein Mosaikstein der Menschen. Es gibt eine andere Seite der Gefangenschaft und des Gefangenseins. Diese andere, nicht kriminelle Seite, soll besonders betont, gefördert und gestärkt werden. Ein Weg, die andere Seite der Menschen ‚zum Klingen‘ zu bringen, ist Musik“, erklärt Sandra Weckert ihr Bigband-Projekt.

Das Leben drinnen und draußen erfordere starke und selbstbewusste Persönlichkeiten. Persönlichkeitsentwicklung sei kein Privileg von Berufstätigen und Managern, sondern eine Aufgabe für jedermann. Auch im Gefängnis sei dies wichtig. Das Motto laute: „Auf die Pauke statt auf die Fresse“, verdeutlicht die Berliner Musikerin, die selbst 18 Instrumente spielt und mit ihrer Bigband-Methode auch in sogenannten Problemschulen unterwegs ist. Es gehe darum, Menschen durch Musik und die Zusammenarbeit in einem Orchester positive Erfahrungen machen zu lassen und individuelle Stärken, Neigungen und Talente aufzuzeigen.

Das Bigband-Projekt von Sandra Weckert wird deswegen von der Berliner Senatsverwaltung gefördert und durch die JVA Moabit unterstützt. Durch die notwendige, unabdingbare Kooperation, die eine Bigband erfordert, lernen die Gefangen neben Teamkompetenz und Interaktion auch Disziplin – Disziplin in dem Sinne, dass jeder Ton nur im Ganzen zur Geltung kommt und genau zur rechten Zeit kommen muss. Das Orchester bildet dabei Hierarchien ab und zeigt eindrucksvoll, was Menschen bewegen können, wenn sie zusammen statt gegeneinander arbeiten. Die Teilnehmer sind keine Musiker und hatten vor dem Projekt keine ausgewiesene Kompetenz im Spielen von Instrumenten. Sie haben also eine zusätzliche Kompetenz in der Gefangenschaft erworben.

Sandra Weckert ist systemischer Coach, ausgebildete Mediatorin, Trainerin und professionelle Keynote-Speakerin. Zu Ihren Kunden gehören neben dem Land Berlin auch Industrie- und Finanzkonzerne. In der DDR hat sie ihre intensive, musikalische Ausbildung durchlaufen und war lange Jahre erfolgreiche Jazz-Musikerin. Sie gilt als Energiebündel, das auch „harte Jungs“ zu zähmen weiß und vermittelt Spaß an Musik genauso wie absolute Autorität, wenn es um das Ergebnis geht – in der Regel ein Konzert vor Zuschauern nach den Richtlinien einer „echten Band“.

Am 21. Juni hat das Bigband-Projekt mit einem Konzert im Innenhof der JVA Moabit seinen Abschluss gefunden. Gespielt wurden von den achtzehn Bandmitgliedern zwölf verschiedene Rock- und Pop-Songs, darunter Titel von ACDC, den Rolling Stones, Queen, The Eagles, Rio Reiser und Bob Marley. Die Probenzeit betrug insgesamt sechs Wochen in kleineren Einheiten, die in den streng reglementierten und durchstrukturieren Gefängnisalltag integriert werden mussten.

Wer mehr über die Führungsexpertin und Leadership-Coach Sandra Weckert erfahren möchte oder sich für ihre Bigband-Methode interessiert, bekommt weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com.

Hintergrund

Sandra Weckert ist die Erfinderin der Bigbandmethod® und die einzige Expertin für Führen durch Orchestrieren. Mit ihrer einmaligen Methode formt und entwickelt Sandra Weckert gehirngerecht und empathisch Organisationen, Teams und Persönlichkeiten. Im Rahmen ihrer Trainings, Aktiv-Workshops und Coachings lernen Top-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter so zu interagieren und zu harmonieren wie es auch bei großen Orchestern notwendig ist, wenn komplexe musikalische Werke ausgeführt werden. Ihre Bigbandmethod® bildet mittels der verschiedenen Musikinstrumente die Hierarchien auch großer Unternehmen ab, in der jeder punktgenau seinen Klangbeitrag zu erbringen hat. Sandra Weckert ist erfolgreiche Musikerin und Komponistin, spielt selbst 18 Instrumente und hatte schon die musikalische Leitung bei Produktionen des Bayrischen Rundfunks, des Westdeutschen Rundfunks, des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Neuköllner Oper und vieler weiterer namhafter Bühnen inne. Ihr musikalisches Wissen und Können kombiniert sie mit Management- und Leadership-Know-how sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Neurobiologie. Sandra Weckert ist systemischer Coach, ausgebildete Mediatorin, Trainerin und professionelle Keynote-Speakerin. Zu Ihren Kunden gehören Industrie- und Finanzkonzerne genauso wie das Land Berlin und weitere öffentliche Institutionen.

Weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com.

Kontakt

Bigbandmethod®
Sandra Weckert
Moosdorfstr. 2 D-12435 Berlin Tel.: +49 (0) 30 68080628 Mail: info@bigbandmethod.com

Hinweis

Dieser Artikel kann frei und ohne weitere Vergütung abgedruckt werden. Ein Belegexemplar wird gerne entgegengenommen. Ggf. beiliegende Fotos sind lizenzfrei verwendbar.

11.04.2013 – „Ich arbeite mit Randgruppen“

pdf_icon_256x256_free-commercial-use Sandra Weckert: „Ich arbeite mit Randgruppen“

Bankmanager, Lehrer, Problemkinder und Strafgefangene lernen gleichermaßen, was Teamführung und Zusammenarbeit bedeutet

Berlin, den 11. April 2013.
Für Unternehmen und Abteilungen ist eine gute Zusammenarbeit genauso wichtig wie für Schulklassen und andere Arbeitsgruppen. Diese ist einerseits abhängig von Führung, anderseits von der individuellen Integrationsfähigkeit einzelner Persönlichkeiten in die Gruppe. Die Leadership-Expertin Sandra Weckert bringt Menschen bei, gehirngerecht zu führen und sich in ein Team einzugliedern. Ihre Zielgruppe sind Unternehmenslenker, Bankmanager, Lehrer, Schüler und sogar Gefängnisinsassen. „Ich arbeite viel mit Menschen, die man wohl als Randgruppen bezeichnen kann und die sich nicht immer einer großen Beliebtheit erfreuen“, sagt die Berlinerin. Dies wohl auch, weil sie eben nicht für Teamplay bekannt sind. Teamfähigkeit und Interaktion kennt aber keine Klassenunterschiede. Mit ihrer Bigbandmethod überwindet sie alle Gräben und Gegensätze und befähigt Manager, empathisch zu führen.

„Musik verbindet Menschen. Und Orchester folgen ganz klaren Regeln: Regeln der Arbeitsteilung und des Miteinander, aber auch der Hierarchien und Funktionen. Ein Musikstück klingt nur dann gut und erfreut die Zuhörer, wenn jeder Ton passt. Dabei muss jeder Musiker genau das tun, was seine Aufgabe ist – nicht mehr und vor allem nicht weniger“, so Weckerts Analyse. Häufig ist Teamversagen ein Problem der Führung, des Managements. Es ist dessen Aufgabe, jedes Teammitglied entsprechend seiner fachlichen und persönlichen Kompetenzen im Team einzusetzen. Das ist bei Unternehmen nicht anders als bei Bigbands oder großen Orchestern. Musiker und Dirigent müssen harmonieren – und zum Stück passen sowie dies auch leidenschaftlich spielen wollen, erklärt die Jazz-Musikern, die selbst 18 Instrumente spielt und schon für große Bühnen und Konzerthäuser gearbeitet hat.

Neben ihrer musikalischen Arbeit wirkt Weckert auch als Trainerin und Keynote-Speakerin, bringt Menschen mit Hilfe von Musik bei, zusammenzuarbeiten. „Eine Band ist wie eine Firma oder wie eine Schulklasse. Es gibt laute und leise Charaktere, extro- und introvertierte Menschen, solche, die gerne die erste Geige spielen und andere, welche die Triangel bevorzugen.“ Auf diese unterschiedlichen Persönlichkeiten und daraus folgend unterschiedlichen Befähigungen und Eignungen gilt es, Rücksicht zu nehmen. Allerdings, so die Profimusikerin, nicht nach dem Motto „wünsch Dir was“, sondern eben auch mit einer sehr klaren Ansage. „Führen heißt nicht kuscheln und weichspülen. Auch Durchsetzungskraft und Härte sind notwendige Tugenden – in Orchestern und in Unternehmen.“

Genau wegen dieser Vielfalt setzt Weckert ihre Bigbandmethod im Auftrag des Berliner Senats auch in Problemschulen in Berlin-Neukölln und sogar im Gefängnis Moabit ein. „Integration, Kooperation, Lernen am Vorbild und Funktionieren im Team ist die Basis für Erfolg – privat und im Unternehmen.“ Ihre sehr energiereiche Methode begeistert auch „harte Jungs“. „Wenn es darum geht, Musik zu machen, in wenigen Minuten ein Instrument zu lernen und Töne als Gruppe zu einem Stück zu verbinden, sind die Unterschiede zwischen Top-Entscheidern und Gefangen so gut wie gar nicht mehr vorhanden“, erklärt die Führungsexpertin. Am Ende zähle nur, ob es gut geklungen und funktioniert hat.

Mittels ihrer selbst entwickelten Bigbandmethod werden Strukturen von Gruppen oder Hierarchien von Unternehmen in Form eines Orchesters abgebildet. Die Ergebnisse überzeugen. „Es ist die Kombination aus Begeisterung, Willenskraft, gehirngerechter Wissensvermittlung und Führung sowie der unbedingten Notwendigkeit zur Kooperation, die den Erfolg bringt“, resümiert Weckert abschließend, Ein Konzept, das sowohl bei Bankmanagern als auch in der Lehrerausbildung oder bei Schülern aufgehe.

Wer mehr über die Führungsexpertin und Leadership-Coach Sandra Weckert, ihre Trainings und Workshops, aktuelle Seminar-Termine oder die Bigbandmethod erfahren möchte oder sich für die Themen Führung, Teambildung und Organisationsentwicklung interessiert, bekommt weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com.

Hintergrund

Sandra Weckert ist die Erfinderin der Bigbandmethod® und die einzige Expertin für Führen durch Orchestrieren. Mit ihrer einmaligen Methode formt und entwickelt Sandra Weckert gehirngerecht und empathisch Organisationen, Teams und Persönlichkeiten. Im Rahmen ihrer Trainings, Aktiv-Workshops und Coachings lernen Top-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter so zu interagieren und zu harmonieren wie es auch bei großen Orchestern notwendig ist, wenn komplexe musikalische Werke ausgeführt werden. Ihre Bigbandmethod® bildet mittels der verschiedenen Musikinstrumente die Hierarchien auch großer Unternehmen ab, in der jeder punktgenau seinen Klangbeitrag zu erbringen hat. Sandra Weckert ist erfolgreiche Musikerin und Komponistin, spielt selbst 18 Instrumente und hatte schon die musikalische Leitung bei Produktionen des Bayrischen Rundfunks, des Westdeutschen Rundfunks, des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Neuköllner Oper und vieler weiterer namhafter Bühnen inne. Ihr musikalisches Wissen und Können kombiniert sie mit Management- und Leadership-Know-how sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Neurobiologie. Sandra Weckert ist systemischer Coach, ausgebildete Mediatorin, Trainerin und professionelle Keynote-Speakerin. Zu Ihren Kunden gehören Industrie- und Finanzkonzerne genauso wie das Land Berlin und weitere öffentliche Institutionen.

Weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com.

Kontakt

Bigbandmethod®
Sandra Weckert
Moosdorfstr. 2 D-12435 Berlin Tel.: +49 (0) 30 68080628 Mail: info@bigbandmethod.com

Für redaktionelle oder technische Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Presseagentur digitalmedia.de GmbH, Herrn Falk Al-Omary unter der Rufnummer 0171 / 2023223.

06.2013 – 5000 Euro für Aschenbrödel

13-04-KommunikationundSeminar42013Teil1 13-04-KommunikationundSeminar42013Teil2

11.03.2013 – Nicht jeder kann dirigieren oder die erste Geige spielen 

pdf_icon_256x256_free-commercial-use Führungsexpertin Sandra Weckert: Nicht jeder kann dirigieren oder die erste Geige spielen

Manager und Unternehmensentscheider können viel von Orchestern lernen

Berlin, den 11. März 2013.
Mitarbeiterführung, Leadership und Teambildung sind längst keine weichen Themen mehr in Unternehmen. Im Gegenteil: In Zeiten von Fachkräftemangel, demographischem Wandel und einem neuen, selbstbewussten Typus Mitarbeiter stehen sie hoch im Kurs. Doch Teams und harmonisches Miteinander entstehen nicht von allein und erfordern heute mehr denn je Führungskompetenz, Empathie und den sensiblen Blick für Hierarchien und Funktionen. „Unternehmen sind wie Orchester. Jeder muss immer den richtigen Ton zur richtigen Zeit treffen“, sagt die Expertin für Führen durch Orchestrieren und Erfindern der Bigbandmethod Sandra Weckert. Ihr Credo: Nicht jeder kann die erste Geige spielen.

„Ein Dirigent muss immer jeden einzelnen Musiker im Blick haben, um ihm den perfekten Einsatz zu ermöglichen. Das ist in Orchestern genauso wie in Unternehmen. Manager und Führungskräfte sind eben auch Dirigenten“, erklärt Sandra Weckert. Und, fährt sie fort, in jedem Orchester gibt es genauso wie in Teams und Firmen-Organisationen Menschen, die weiter entwickelt sind als andere und an denen man sich orientieren kann. Gern vergleicht die erfolgreiche Jazz-Musikerin und Komponistin, die selbst 18 Instrumente spielen kann, Unternehmen mit Bands oder großen Orchestern. „Hier wie dort muss alles punktgenau passen, harmonieren, kooperieren und interagieren. Und Musik ist genauso wie Unternehmertum und Menschenführung auch eine Herzensangelegenheit.“

Doch trotz aller Empathie und Führungskompetenz braucht es manchmal auch klare Ansagen und Autorität, meint Weckert und beweist dies auch in ihren Trainings und Aktiv-Workshops. Mit ihrer Bigbandmethod macht sie deutlich, wie gut Teams wirklich entwickelt und welche Persönlichkeiten in ihm verborgen sind. „Jeder kann sich ein Instrument aussuchen und bekommt in wenigen Stunden beigebracht, wie man es spielt und wann es im Rahmen eines Musikstückes zum Einsatz kommt. Am Ende des Tages gibt es dann ein Konzert“, erklärt die Trainerin und Keynote-Speakerin Weckert ihre Methode. Durch das gemeinsame Proben eines Musikstückes in einem zumeist völlig unbekannten Rahmen bekommen die Teilnehmer wesentliche Erkenntnisse, sehen ihren Platz im Team klarer und gewinnen psychologische Einblicke in gehirngerechte Kommunikation.

„Vor allem Managern und Entscheidern sind Aha-Erlebnisse garantiert“, so Weckert. Nicht jeder ist für die erste Geige oder die Trommel geeignet und doch hat jeder einzelne letztlich eine tragende Funktion. Nur gemeinsam kann das Ergebnis erreicht werden. „Manche Menschen sind gut im Verkauf, andere gut im Controlling und wieder andere ausgezeichnete Servicekräfte. Das bilden auch die Instrumente ab. Orchestrieren erfordert Kreativität und Engagement, aber auch Disziplin und Einordnung. Und jeder hat seinen festen Platz.“ Das alles bringt die Bigbandmethod zu Tage.

Die Leadership-Expertin arbeitet mit ihrer Methode im Auftrag des Landes Berlin an sogenannten Problemschulen und in Haftanstalten genauso wie in den Top-Etagen großer Industrie- und Finanzkonzerne. „Es geht immer um Persönlichkeiten und das Miteinander“, lautet ihre Erklärung für das breite Einsatzgebiet. Durch Musizieren entsteht zwangsläufig ein Miteinander und Kooperation. Es geht in Bands und in Teams immer darum, sich gegenseitig zu kennen, die Rollen und Aufgaben des anderen zu verstehen, wertzuschätzen und sich optimal zur rechten Zeit mit seinen eigenen Stärken einzubringen.

Wer mehr über die Führungsexpertin und Leadership-Coach Sandra Weckert, ihre Trainings und Workshops, aktuelle Seminar-Termine oder die Bigbandmethod erfahren möchte oder sich für die Themen Führung, Teambildung und Organisationsentwicklung interessiert, bekommt weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com. Live zu erleben sind Sandra Weckert und ihre Bigbandmethod auch im Rahmen des nächsten Trainer Kongresses in Berlin am 15. und 16. März. Dort gibt sie zwei Aktiv-Workshops. Weitere Infos dazu gibt es unter www.trainer-kongress-berlin.de.

Hintergrund

Sandra Weckert ist die Erfinderin der Bigbandmethod® und die einzige Expertin für Führen durch Orchestrieren. Mit ihrer einmaligen Methode formt und entwickelt Sandra Weckert gehirngerecht und empathisch Organisationen, Teams und Persönlichkeiten. Im Rahmen ihrer Trainings, Aktiv-Workshops und Coachings lernen Top-Manager, Führungskräfte und Mitarbeiter so zu interagieren und zu harmonieren wie es auch bei großen Orchestern notwendig ist, wenn komplexe musikalische Werke ausgeführt werden. Ihre Bigbandmethod® bildet mittels der verschiedenen Musikinstrumente die Hierarchien auch großer Unternehmen ab, in der jeder punktgenau seinen Klangbeitrag zu erbringen hat. Sandra Weckert ist erfolgreiche Musikerin und Komponistin, spielt selbst 18 Instrumente und hatte schon die musikalische Leitung bei Produktionen des Bayrischen Rundfunks, des Westdeutschen Rundfunks, des Düsseldorfer Schauspielhauses, der Neuköllner Oper und vieler weiterer namhafter Bühnen inne. Ihr musikalisches Wissen und Können kombiniert sie mit Management- und Leadership-Know-how sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen der modernen Neurobiologie. Sandra Weckert ist systemischer Coach, ausgebildete Mediatorin, Trainerin und professionelle Keynote-Speakerin. Zu Ihren Kunden gehören Industrie- und Finanzkonzerne genauso wie das Land Berlin und weitere öffentliche Institutionen.

Weitere Informationen unter www.bigbandmethod.com.

Kontakt

Bigbandmethod®
Sandra Weckert
Moosdorfstr. 2
D-12435 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 68080628
Mail: info@bigbandmethod.com

Für redaktionelle oder technische Rückfragen wenden Sie sich bitte an unsere Presseagentur digitalmedia.de GmbH, Herrn Falk Al-Omary unter der Rufnummer 0171 / 2023223.

Videos

Bildarchiv

Termine

Vorträge:

01.09.2015 16.30 Uhr Ausbildungszeit – Bildungskongress der Bundeswehr Helmut Schmidt Universität Hamburg

21. / 22.09.2015 16.00 Uhr 3. Berliner Schulleitungstagung – Heinrich Böll Stiftung Berlin

05.11.2015 15.00 Uhr Pflegekongress Vivantes Rotes Rathaus Berlin

 

Konzerte von Bigbands:  hier. 

Top